Das Stromnetz der TEN eG

Informationen zum Netzanschluss

Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Bedingungen für den Anschluss von Kundenanlagen und Eigenerzeugungsanlagen an unser Versorgungsnetz zur Verfügung.

Für den Netzanschluss von Letztverbrauchern in Niederspannung und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher gelten im Netzgebiet der Teutoburger Energie Netzwerk eG die entsprechenden Bedingungen der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung - NAV) vom 01.11.2006 einschließlich der Ergänzenden Bedingungen der Teutoburger Energie Netzwerk eG.

Gemäß § 29 Abs. 1 Satz 3 NAV gibt die Teutoburger Energie Netzwerk eG bekannt, dass die NAV einschließlich der Ergänzenden Bedingungen auch auf alle bis zum 12. Juli 2005 begründeten Netzanschlussverhältnisse für Anschlüsse an das Niederspannungsnetz der Teutoburger Energie Netzwerk eG Anwendung finden. Die Regelung des § 29 Abs. 3 NAV bleibt unberührt.

Abweichungen der TEN eG zum Bundesmusterwortlaut der TAB 2007:

Zu 7.2 (3): Der Zählerplatz ist nicht für den EHZ vorzubereiten! Für die vorgeschriebene Messeinrichtung(en) ist ein Zählerkreuz, nach DIN 43870, zu berücksichtigen. (Beschrieben in der TAB A 3.1 Zählerplatzflächen mit Drei-Punkt-Befestigung.)

Zu 7.3 (2): Im unteren Anschlussraum des Zählerplatzes ist vor jedem Zähler eine selektive Überstromschutzeinrichtung (z. B. ein SH-Schalter) 40A für jeden Zähler vorzusehen. Andere Größen müssen mit der TEN, vor Beginn der Installation, abgestimmt werden! (Der Punkt 7.2 (2) „Der Zählerplatz muss für einen Bemessungsstrom von mindestens 63 A ausgelegt sein“, wird nicht angetastet.)

Anmelde- und genehmigungspflichtige Anlagen

Speichersysteme sowie Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge sind beim Netzbetreiber ab einer Bemessungsleistung von 3,6 kVA anzumelden.

Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge sowie stationäre elektrische Speicher mit einer Summen-Bemessungsleistung >12,0 kVA müssen vom Netzbetreiber genehmigt werden. Dies gilt auch für stationäre oder ortsveränderliche Einzelgeräte mit einer Nennleistung >12,0 kVA, Erzeugungsanlagen, Notstromaggregate sowie stationäre Geräte zur Beheizung oder Klimatisierung (z. B. Wärmepumpen).

In den oben genannten Fällen überprüft der Netzbetreiber die Netzanschlusskapazität. Gegebenenfalls muss diese erhöht werden.

Die Anmeldung erfolgt mit dem Formular „Bestellung Hausanschluss Strom“. Für die einzelnen Anlagen sind die entsprechenden Datenblätter aus dem unten aufgeführten Abschnitt Formulare vollständig ausgefüllt beizufügen.

Hinweis:

Im Netzgebiet der TEN eG ist das Netzsystem ein TT-Netz.


Bitte beachten Sie die Erdungs- und Schutzmaßnahmen im TT- Netz und ggf. die Auswahl der Überspannungs-Schutzeinrichtungen!

Anschlussbedingungen

Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss Niederspannung (NAV)
Ergänzende Bedingungen der TEN zur NAV

Technische Richtlinien Niederspannung

Technische Anschlussbedingungen (TAB) 2007 mit Aktualisierungen 2011
Richtlinien für Planung, Errichtung und Betrieb von Notstromaggregaten
Anschluss und Betrieb von Speichern am Niederspannungsnetz
Erzeugungsanlagen an der Steckdose

Technische Richtlinien Mittelspannung

Technische Anschlussbedingungen (TAB) 2008
Eigenerzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz
Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz - Ergänzung Januar 2013

Formulare

Bestellung Hausanschluss Strom
Inbetriebsetzungsanzeige Strom - Zählerantrag
Anmeldung Ladeeinrichtung für Elektrofahrzeuge
Anfrage zur Installation von Eigenerzeugungsanlagen
Dokumentation der vergütungstechnischen Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen
Einspeisemanagement bei Erzeugungsanlagen nach dem EEG
Bestellung eines Funkrundsteuerempfängers
Anschlussschema für Wärmepumpen mit Sperrzeit

Installateurbereich

Anmerkungen zur Erweiterung von Elektro-Installationen
Schemazeichnung Zählung Eigenverbrauch
Prüfprotokoll PV-Anlage mit Eigenverbrauch
Inbetriebsetzungsprotokoll für Eigenerzeugungsanlagen - Niederspannungsnetz
Datenblatt für eine Erzeugungsanlage am Niederspannungsnetz
Einspeisung BHKW und PV-Anlage dreiphasig
Datenblatt Speicher

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Müller

Tel: 05401 8922-27