IRLAND - Traumhafte Tage auf der grünen Insel

REISETERMIN:    25.05.-01.06.2018

Eine Woche lang reisten wir quer durch Irland und haben fast 2.000 Kilometer hinter uns gebracht. Dabei haben wir so viel gesehen und so viel Interessantes über dieses schöne Land erfahren, dass man es kaum beschreiben kann – was uns natürlich nicht davon abhält, es trotzdem zu versuchen. Unser Reisebericht macht Lust auf mehr!

Bereits um 5:30 Uhr starten wir mit dem Bus Richtung Düsseldorf. Nur knapp zwei Stunden später landet unser Flieger in Dublin und wir werden von Jutta unserer deutschsprachigen Reiseleiterin begrüßt. Sie ist in Deutschland aufgewaschen, lebt seit über 30 Jahren in Irland und zeigt uns zunächst das Landesgestüt in Kildare. Bei einer interessanten Führung über das Gestüt erfahren wir viel über die irische Pferdezucht. Nach der Besichtigung fahren wir in unser Hotel in Nenagh.

Am nächsten Morgen fahren wir nach Dingle und erkunden das malerische Örtchen. Über enge Straßen geht es weiter zum westlichsten Teil Irlands, wo wir das Blasket-Island-Informationszentrum besuchen und interessante Details über das damalige, raue Inselleben erfahren. Gestärkt durch ein leckeres Mittagessen im angeschlossenen Restaurant unternehmen wir eine kleine Wanderung entlang der Klippen. Wir spazieren auf weichem, federnden, mit Gras bedecktem Moorboden und werden darüber hinaus mit einem fantastischen Ausblick auf den Atlantik belohnt. Nach der Besichtigung einer Töpferei können wir am späten Nachmittag noch die Füße in das kühle Wasser des Atlantiks halten. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel in Tralee, welches ein bisschen außerhalb des Ortes liegt.

Von unserem Hotel in Tralee aus geht es heute zum Schäfer Brendan, der uns vorführt, wie seine Border Collies „arbeiten“. Angeleitet durch seine Befehle treiben die beiden Hunde eine kleine Herde Schafe kreuz und quer über die Hänge. Wir sind begeistert! Weiter geht’s zum Killarney Nationalpark mit seiner spektakulären Seenlandschaft, bevor wir die Blütenpracht des Muckross Garden bewundern und die Zeit für einen kleinen Spaziergang nutzen. Am Abend erwartet uns noch eine Show der Celtic Steps in Killarney. Am späten Abend kommen wir, den Kopf voller irischer Musik, zurück ins Hotel.

Während unserer heutigen Weiterfahrt besuchen wir den kleinen Ort Adare mit seinen bunt getünchten und reetgedeckten Häusern sowie der pittoresken Klosterkirche. Danach erfahren wir bei einer Lachsräucherei, wie der frisch gefangene Lachs verarbeitet wird und natürlich auch wie er schmeckt. Weiter geht es durch die einzigartige, bizarre Karstlandschaft der Burren. Unterirdische Flüsse haben ein weites Netz von Höhlen und tiefe Spalten gegraben. Ganz am Klippenrand bewundern wir nicht ganz angstfrei den imposanten Blick steil hinunter auf den Atlantik. Dazu passend betreten wir am Nachmittag die Cliffs of Moher, die berühmtesten Steilklippen Irlands. Nach diesem ereignisreichen, tollen Tag erreichen wir unser Hotel in Ennistymon.

Am fünften Tag unserer Rundreise geht es bei traumhaftem Wetter zunächst Richtung Galway und weiter durch die feuchte und karge Region Connemara, die vor allem für ihre unermüdlichen Connemara-Ponys bekannt ist. Die Landschaft ist durchzogen von Tormooren, Flüssen und Seen. Aus dem Bus beobachten wir vereinzelt Torfstecher und sehen unzählige Schafe auf den satten, grünen Hügeln. Nachmittags bummeln wir gemütlich durch Galway und lassen uns von den vielen verschiedenen Klängen der Straßenmusiker verzaubern. Auf halber Strecke zurück nach Ennistymon legen wir noch eine kleine Wanderung ein. In gemütlichem Tempo sind wir ca. eine Stunde unterwegs, bis uns unserer Busfahrer Danny wieder in Empfang nimmt und in unser Hotel fährt.

 


Unser Aufenthalt im Westen der Insel ist beendet und wir fahren wieder an die Ostküste. Am Vormittag besuchen wir die Whiskey Brennerei Kilbeggan ca. 90 km westlich von Dublin. Nach einer kurzen Führung durch den Betrieb darf eine gebührende Kostprobe natürlich nicht fehlen. Nach einer geselligen Mittagspause erreichen wir den Ort Trim. Hier besichtigen wir das Trim Castle und erfahren interessante Details über das frühere Leben auf der Burg. Von hoch oben auf dem Dach der Burg können wir bereits unser Hotel sehen, wo wir die letzten beiden Nächte verbringen. Am Fuße der Burg versammeln wir uns bei schönstem Wetter für unser Gruppenfoto und lassen den Nachmittag gemütlich ausklingen.


Am vorletzten Tag in Irland unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Dublin. An den berühmten Doors of Dublin machen wir einen Fotostopp, weiter geht es quer durch die Stadt, vorbei am Trinity College und den Regierungsgebäuden. Nach der Rundfahrt haben wir Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Nachmittag steht ein weiterer spannender Programmpunkt an – wir besuchen die Guinness Brauerei. Das Innere des Gebäudes ist imposant gestaltet. Auf mehreren Ebenen wird die Geschichte der Brauerei und der Braukunst erzählt. Unser Weg endet schließlich ganz oben in der Panoramabar, wo wir mit einem Pint Guinness in der Hand den herrlichen Ausblick über Dublin genießen.

An unserem Abreisetag besichtigen wir das Malahide Castle im gleichnamigen Vorort Dublins. Nach einer geführten Besichtigung streifen wir noch in aller Ruhe durch den angeschlossenen botanischen Garten. Von hier aus fahren wir weiter nach Howth, einem ehemaligen Fischerort, und schnuppern ein letztes Mal die irische Meeresluft. Nach dem Mittagessen geht es zum Flughafen und zurück nach Deutschland, wo wir uns um viel Erinnerungen und manche Freundschaft reicher voneinander verabschieden.

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen und Informationen

Maike Sczuka

Tel: 05401 8922-95